Prüfplaketten in Jahresfarben – Warum ist der jährliche Farbwechsel sinnvoll?

Prüfplaketten in Jahresfarben - Darum sind sie sinnvoll

Wer regelmäßig mit Prüfplaketten arbeitet kommt früher oder später mit ihnen in Kontakt: Prüfplaketten in verschiedenen Jahresfarben sind im gewerblichen Bereich allgegenwärtig und machen in nahezu jeder Branche auf durchgeführte oder anstehende Betriebsmittelprüfungen aufmerksam.

Doch warum gibt es überhaupt verschiedene Jahresfarben und welchen Nutzen haben Sie für Prüfer und Unternehmer? Wir haben uns darüber informiert und geben Ihnen im Folgenden die Antwort.

Was sind Jahresfarben?

Prüfplaketten mir jährlich wechselnden Farben

Die wenigsten Prüfplaketten sind einfach nur weiß – bietet ein Händler aber ein bestimmtes Farbschema, bei dem jedem Jahr eine bestimmte Farbe zugewiesen ist, nennt man diese angewandten Farbvarianten Jahresfarben. Nahezu jeder Prüfplakettenhersteller bietet ein System aus vier bis fünf wiederkehrenden Farben, die jeweils einem bestimmten Jahr zugeordnet werden. So kann eine Prüfplakette für 2018 beispielsweise rot sein, ein Aufkleber für 2019 blau, 2020 folgt Grün und das Jahr 2021 erhält die Farbe Gelb. Je nach Anzahl der gewählten Farben wiederholt sich das Farbintervall danach, sodass es 2022 wieder mit Rot beginnt.

Welche Farben das Jahres-System eines Herstellers enthält, bleibt dabei komplett dem Anbieter selbst überlassen. Es gibt keine Regelung, die bestimmte Farben für ein solches System vorschreibt.

Sind Jahresfarben vorgeschrieben?

Nein, wie die Kennzeichnung mit Prüfplaketten an Betriebsmitteln selbst in den meisten Fällen, ist auch die Verwendung von Jahresfarben nicht vorgeschrieben. Für die meisten Prüfungen gibt es keine gesetzlichen Regelungen zur Farbwahl einer Prüfplakette, was Ihnen als Prüfer und Unternehmer die Möglichkeit gibt, die von Ihnen gewünschten Prüfplaketten zu verwenden.

Wo liegt das Problem mit gleichfarbigen Prüfplaketten?

Grundsätzlich gibt es kein Problem, wenn Sie Prüfetiketten in nur einer Farbe verwenden. Die Nutzung von Jahresfarben kann Sie aber in vielen Fällen wirksam unterstützen. Ich möchte Ihnen das an einem kleinen Beispiel erklären:

Prüfplaketten an Lastenheber und Flurförderzeugen

In einem großen Lagerkomplex mit zahlreichen verschiedenen Flurförderzeugen sollen anstehende UVV-Prüfungen durchgeführt und die betroffenen Geräte mit Prüfplaketten gekennzeichnet werden. Es wird derselbe Prüfdienstleister engagiert, der bereits für die letzten Prüfungen verantwortlich war. Aufgrund der Menge der zu prüfenden Geräte dauert die Arbeit ein paar Wochen und geprüfte Flurförderzeuge werden nach und nach mit neuen Prüfplaketten ausgestattet.

Nun das Problem: Der Prüfdienstleister verwendet dieselbe Prüfplaketten-Farbe, die bereits bei der UVV-Prüfung vom letzten Jahr zum Einsatz kam und nun stehen die Mitarbeiter dieser Firma vor mehreren baugleichen Geräten, die auf den ersten Blick alle dieselbe Prüfplakette tragen. Welche sind nun bereits geprüft worden und welche stehen noch aus? Auf den ersten Blick ist das nicht mehr erkennbar.

Natürlich könnte man nun nachsehen, welches Startjahr auf den Prüfplaketten markiert wurde. Dafür müsste man aber jede Prüfplakette einzeln untersuchen, was nicht nur zeitlich sehr aufwendig ist, sondern auch großes Fehlerrisiko birgt.

Wie können Jahresfarben mir in so einem Fall helfen?

Würden statt der gleichfarbigen Prüfplaketten für beide Jahre zwei verschiedene Farben genutzt werden, könnten Mitarbeiter und Prüfer auf einen Blick unterscheiden, ob ein Gerät bereits die UVV-Prüfung bestanden hat oder nicht. Gerade in Großbetrieben, in denen viele baugleiche Maschinen, Geräte oder Gabelstapler genutzt werden, kann der Prüfablauf so wirksam unterstützt werden.

Labelfox-Fazit

Sie müssen nicht unbedingt Jahresfarben für Ihre Prüfkennzeichnung verwenden – Das Aufkleben verschiedenfarbiger Prüfplaketten kann aber eine starke visuelle Unterstützung für Ihre Mitarbeiter bedeuten und Fehler aufgrund nachlassender Aufmerksamkeit vermeiden. Gerade wenn Sie für die Prüfung vieler baugleicher Geräte zuständig sind oder als Prüfdienstleister für verschiedene Großbetriebe arbeiten, können Sie Ihren Workflow so wirkungsvoll optimieren.

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Frank Hofmann

Autor bei Labelfox
Als einer der „alten Hasen“ der Branche liegt es mir sehr am Herzen, meinen Lesern stets relevante und aktuelle Informationen rund um die professionelle Kennzeichnung zu liefern. Der Etikettendruck ist mein Steckenpferd und bietet mir für die objektive Berichterstattung täglich neue Spielräume.
Veröffentlicht am 2. Januar 2019 von
Frank Hofmann und abgelegt in der
Zugewiesene Tags: , , .
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.