Gratis Marmeladen-Etiketten als Word-Vorlage zum Download

Spät kommt er, doch er kommt – der Sommer

Sommerzeit – Marmeladenzeit

Dieses Jahr dauerte durch den langen Winter und zögerlichen Frühling alles etwas länger, doch jetzt ist der Sommer endlich da. Bäume und Blumen blühen, Beeren im Garten reifen.

Genau der richtige Zeitpunkt, um Ihnen exklusive Vorlagen für Marmeladenetiketten kostenlos in drei Größen zum Download anzubieten. Sie können die Textfelder der Etikettenvorlagen in Word frei anpassen oder sogar ganz löschen, wenn Sie den besonderen Vintage-Touch eines handgeschriebenen Etiketts bevorzugen.

Schmücken Sie Ihre Marmeladengläser mit dem passenden Etikett und verschenken Sie Ihre Leckereien an Freunde oder als besonderen und originellen Sommergruß an geschätzte Geschäftskunden! Mit einer ästhetisch etikettierten Marmelade liegen Sie immer richtig. 🙂

Marmeladenglas-Aufkleber „Apfel“

Äpfel (Malus) gehören zur Gattung der Kernobstgewächse aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Es gibt heutzutage ungefähr fünfzig verschiedene Arten auf der Welt, wobei die bekannteste Variante wohl der Kulturapfel ist.

Das Obst enthält etwa dreißig Vitamine, Mineralstoffe und wichtige Spurenelemente. Außerdem gilt der Apfel als Symbol für Fruchtbarkeit, Sexualität und Leben. Da wundert es nicht, dass der Apfel zu den beliebtesten Früchten Deutschlands gehört, nicht zuletzt, da diese auch im Winter verfügbar sind.

Marmeladenglas-Aufkleber „Aprikose“

Nanu, schon die zweite Etikettenvorlage für Aprikosen-Marmelade. Die scheint ja ganz schön beliebt zu sein – kein Wunder bei dieser Vitaminbombe! Die Steinfrucht besitzt mit 250 μg pro 100g den höchsten Anteil aller Obstarten an Provitamin A.

Woher die Aprikose genau stammt, wird bis heute unter Fachleuten diskutiert. Aufgrund früher Aufzeichnungen aus der Antike, wird behauptet sie stamme aus Armenien, einer asiatischen Provinz. Wieder andere meinen, da sie bei archäologischen Ausgrabungen gefunden wurde, die süße Frucht habe ihren Ursprung in China oder Indien.

Auch interessant: In Europa wurde die Aprikose lange Zeit als Aphrodisiakum verwendet und auch in anderen Kulturen gilt die Aprikose als ein Symbol für Fruchtbarkeit, Jugend und Schönheit.

Marmeladenglas-Aufkleber „Birne“

Die Birne (Pyrus) gehört zu den Kernobstgewächsen (Pyrinae) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie besitzt neben Vitamin A, B und C auch viele Mineralstoffe, die eine nervenstärkende Wirkung haben.

Forscher sind sich bis heute nicht sicher, wo genau die Birne ihren Ursprung hat. Vermutungen zufolge kam sie aus Asien über Rom nach Europa und verbreitete sich dann über die restlichen Kontinente. Aufzeichnungen zufolge trat die Birne im heutigen Asien schon vor 2000 Jahren auf, wo sie von den Babyloniern als heiliger Baum verehrt wurde. Heutzutage gibt es bis zu achtundzwanzig verschiedene Birnenarten und fünftausend Birnensorten auf der Welt.

Marmeladenglas-Aufkleber „Brombeere“

Die Brombeere (rubus fructicosus) wächst an stacheligen Sträuchern an Wald- oder Wegesrändern. Daher hat die Frucht auch ihren Namen: Dieser geht auf das althochdeutsche Wort „brämberi“ zurück, was so viel heißt wie Dorngebüschbeere.

Natürlich lässt sich aus Brombeeren hervorragende Marmelade oder köstlicher Saft zaubern, aber auch die Blätter der Superfrucht können verarbeitet werden. Diese helfen beispielsweise als Tee bei Durchfallerkrankungen und wirken zusätzlich blutreinigend und fiebersenkend.

Marmeladenglas-Aufkleber „Erdbeere“

Erdbeeren (Fragaria vesca) gab es, Ausgrabungen zufolge, in wilder Form schon in der Steinzeit. An den Ufern des Sankt-Lorenz-Stroms entdecken Siedler zum ersten Mal die Frucht und brachten diese im 17. Jahrhundert nach Europa.

Im Mittelalter standen die Erdbeeren symbolisch für Frieden und Wohlstand. Heutzutage sagt man, wenn zusammengewachsene Erdbeeren von zwei sich liebenden Personen geteilt werden, würde deren Liebe neu erblühen. In Frankreich gibt es einen ähnlichen Brauch: Aufgrund ihrer aphrodisierenden Wirkung bekommen frischvermählte Franzosen eine Erdbeersuppe aufgetischt.

Marmeladenglas-Aufkleber „Heidelbeere“

Die Heidelbeere (Vaccinium Myrtillus) zählt zur Familie der Heidekrautgewächse. Die Frucht wächst an grünen, kantigen Sträuchern, die durch die Ausläufer eine Fläche von mehr als 1.000 qm bedecken können.

Blaubeeren, wie Heidelbeeren auch oft genannt werden, kommen ursprünglich aus Nordamerika. Heute sind sie aber vor allem auf der nördlichen Halbkugel sehr weit verbreitet. Die köstlichen Beeren stecken außerdem voller gesundheitsfördernder Stoffe, welche zum Beispiel Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen sollen.

Marmeladenglas-Aufkleber „Himbeere“

Die Himbeere zählt zur Familie der Rosengewächse und wächst an stacheligen Sträuchern bis zu 2 Meter hoch.

Die Steinfrucht war bereits im Altertum bekannt und ist in Europa und Asien heimisch. Sie zählt daher auch zu den ältesten Kulturfrüchten Deutschlands. Neben einem hohen Vitamingehalt, besitzt die Superfrucht außerdem pro hundert Gramm nur 34 kcal.

Marmeladenglas-Aufkleber „Johannisbeere“

Die Johannisbeeren gehören zur Familie der Stachelbeeren und wachsen heutzutage in weiten Teilen der Nordhalbkugel. Ursprünglich kommen die kleinen Beeren allerdings aus Nordasien, wo diese schon seit vielen hundert Jahren wachsen.

Die Ribisel, wie die Johannisbeere in Bayern auch genannt wird, gibt es in den Farben rot, schwarz oder auch weiß/ grün. So unterschiedlich die einzelnen Sorten schmecken, haben diese jedoch Eines gemeinsam: Sie sind wahre Vitaminbomben!

Marmeladenglas-Aufkleber „Kirsche“

Die Kirsche ist eine der beliebtesten Früchte Deutschlands: Im Ranking landet die rote Frucht auf Platz 8! Insgesamt essen wir Deutschen pro Kopf 2,1 kg im Jahr.

„Mit ihm ist nicht gut Kirschen essen.“ – diesen Spruch kennt wohl jeder von uns. Zurückzuführen lässt er sich bis ins Mittelalter. Zur damaligen Zeit konnten sich nur reiche Leute die süße Frucht leisten. Sobald sich ärmere Mitbürger dazu gesellten, bespuckte man diese solange mit den Kernen bis sie verschwanden. Heutzutage ist das zum Glück nicht mehr der Fall und wir können alle die süßen Früchtchen genießen.

Marmeladenglas-Aufkleber „Mirabelle“

Die gelbe Zwetschge, wie die Mirabelle (Prunus domestica) auch genannt wird, gehört zur Familie der Pflaume.

Die Früchte sind in Frankreich bereits seit dem 16. Jahrhundert bekannt und traten von dort aus ihre Reise in die restliche Welt an. Sie enthalten viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Zink, Kalium, Eisen aber auch Vitamin B, C und E.

Marmeladenglas-Aufkleber „Pfirsich“

Auf vielfachen Wunsch, habe ich nun auch eine Vorlage für Pfirsich-Marmelade gestaltet. Der Pfirsich (Prunus persica) ist eine Pflanzenart der Gattung Prunus und gehört zur Familie der Rosengewächse. Ursprünglich stammt die Steinfrucht aus Nord- und Mittelchina, wo sie bereits seit 6.000 Jahren kultiviert wird.

Der Pfirsich liefert viele Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalium, Magnesium oder Eisen. Er ist nicht nur besonders lecker, sondern wird auch als Arzneimittel verwendet und beugt so Krankheiten vor. In der chinesischen Mythologie gilt er aufgrund seiner heilenden Kraft als Symbol der Unsterblichkeit.

Marmeladenglas-Aufkleber „Pflaume“

Pflaumen (Prunus domestica) enthalten viel Kalium, Vitamin C und B2. Sie unterstützen, dank ihrer Inhaltsstoffe, vor allem den Verdauungstrakt und das Herz-Kreislauf-System. Weltweit gibt es mehr als 2000 Pflaumen- und Zwetschgensorten. Hierzulande sind besonders die Bühler Frühzwetschge sowie die Ortenauer Zwetschge sehr beliebt.

Marmeladenglas-Aufkleber „Rhabarber“

Egal ob Krauser-, Gemüse- oder Gewöhnlicher-Rhabarber, sie gehören alle zur Familie der Knöterichgewächse und erfreuen sich vor allem bei der Zubereitung von Kompott, Konfitüren oder Kuchen großer Beliebtheit.

Rhabarber (Rheum rhabarbarum) wurde bereits 3000 v. Chr. in China als Heilpflanze genutzt und kam sogar im Kampf gegen die Pest zum Einsatz. Die Stiele des Gemüses enthalten große Mengen an Vitamin B1, B2, B3 und B6 und gelten daher als sogenannte Nervennahrung. Auch der Anteil an Ballaststoffen kommt beim Rhabarber nicht zu kurz, was beim Abtransport von Giftstoffen hilfreich ist.

Marmeladenglas-Aufkleber „Stachelbeere“

Die Stachelbeere (Ribes uva-crispa) gehört zur Gattung Ribes innerhalb der Familie der Stachelbeergewächse. Ihren Namen verdankt die Beere vermutlich den Dornen, welche über die ganze Pflanze verteilt sind.

In der ehemaligen DDR wurde die Stachelbeere als Geldquelle verwendet. Wer die grüne, rote oder gelbe Frucht in seinem Garten pflanzte konnte sich eine goldene Nase verdienen, da die Frucht dort besonders selten war.

Marmeladenglas-Aufkleber „Traube“

Eine Vorlage für Trauben hatte ich bisher noch nicht im Repertoire. Das wurde aber höchste Zeit!

Die Weintraube (Vitis Vinifera) gibt es in unterschiedlichen Formen und Farben. Sie sind entweder rund, oval oder länglich geformt und können rot, grün oder bernsteinfarben gefärbt sein. Bereits vor 5000 Jahren bauten die Ägypter und Römer die Pflanzen an und verarbeiteten diese zu Wein.

Aber aus Trauben lässt sich nicht nur guter Wein herstellen, die Früchte besitzen auch einen hohen Anteil an Vitamin B6 und Folsäure. Diese Stoffe benötigt der Körper unter anderem für den Eiweißstoffwechsel und die Blutbildung.

Marmeladenglas-Aufkleber „Brombeere“

Die Brombeere (Rubus fructicosus) wächst an stacheligen Sträuchern zwischen Sonne und Halbschatten. Sie liebt kalk- und stickstoffreiche Böden und ist außer im Garten häufig an den Rändern lichter Wälder zu finden.

Die getrockneten Blätter sind aufgrund ihres angenehmen Geschmacks in vielen Tees enthalten und sollen gegen vielerlei Maladien wirken, von Blasenentzündung über Sodbrennen, Durchfall und Fieber bis hin zu Mandelentzündung und Diabetes.

Die Früchte der Brombeere (die, rein botanisch gesehen, keine Beeren sondern Sammelsteinfrüchte sind) enthalten viel Vitamin A und C, sind also gut für den Kreislauf, den Stoffwechsel, die Augen und haben eine antioxidative Wirkung.

Marmeladenglas-Aufkleber „Erdbeere“

Gleich nach der Banane und dem Apfel ist die Erdbeere (Fragaria vesca) eine der beliebtesten Früchte. Für viele ist die Erdbeere außerdem DAS Sommerobst schlechthin.

Kein Wunder, die Erdbeere ist nicht nur lecker sondern auch überaus gesund, Verträglichkeit vorausgesetzt. Sie schützt unseren Körper vor dem Alterungsprozess, hält den Blutzucker stabil und steckt voller verschiedener Antioxidanzien. Mehr Vitamin C als Zitronen haben Erdbeeren außerdem und wirken darüber hinaus noch entzündungshemmend, gut bei Rheuma und Arthrose.

Ein kleines Wunderwerk ist sie also schon, die Erdbeere. Da stört es auch nicht, dass sie streng botanisch gesehen eine Nuss ist. 🙂

Marmeladenglas-Aufkleber „Himbeere“

Ein gar zartes Früchtchen ist die Himbeere (Rubis idaeus). Sie ist nur sehr schwer lagerfähig und sollte möglichst bald nach der Ernte verzehrt werden. Dann aber ist sie leicht verdaulich und wirkt sich positiv auf den gesamten Metabolismus aus.

Das in ihr enthaltene Biotin sorgt für glänzende, füllige Haare. Ein Tee aus getrockneten Himbeerblättern lindert darüber hinaus Entzündungen im Mundbereich.

Marmeladenglas-Aufkleber „Kirsche“

Ob Süßkirsche (Prunus avium) oder Sauerkirsche (Prunus cerasus), die hell- bis schwarzroten Früchte sind nicht nur delikat sondern auch voller Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Die Wildkirsche existierte schon in der Jungsteinzeit im Bereich der gemäßigten Klimazonen Europas, der Vorläufer unserer Kirsche war in der Gegend um das Schwarze Meer angesiedelt und wurde vom römischen Feldherren Lukullus 74 v. Chr. aus der Hafenstadt Kerasos nach Italien eingeführt. Von dort verbreitete sich die „(Frucht aus) Keraos“ oder Kirsche bis nach Nordeuropa.

Marmeladenglas-Aufkleber „Aprikose“

Ursprünglich aus Zentralasien stammend, trat die samtige kleine Frucht im 16. Jahrhundert ihre Reise nach Europa an. Heute wächst sie hauptsächlich in der Türkei, Spanien, Italien und Österreich (wo sie Marille heißt).

Wie die meisten Früchte ist sie eine wahre Vitaminbombe und steckt voller Mineralstoffe. Doch die Aprikose (Prunus armeniaca) kann mehr: ihr hoher Anteil an Karotenen beugt Tumorerkranken vor, schützt die Haut und hilft, Arterien frei von Ablagerungen zu halten. Ihr Kupfergehalt wirkt entgiftend und allgemein soll sie ein wahrer Tausendsassa sein.

Selbst eine Wirkung als Aphrodisiakum wurde ihr lange Zeit nachgesagt und als solches taucht sie auch in den Werken Shakespeares auf.

Marmeladenglas-Aufkleber „Pflaume“

Die Pflaume (Prunus domestica) wurde, so vermutet man, von Alexander dem Großen nach seinen Kriegszügen nach Europa gebracht; systematisch in Mitteleuropa angebaut wurde sie angeblich auf Betreiben Karl des Großen.

So ist das Steinobst längt bei uns heimisch und taucht heute hauptsächlich noch in der Diskussion darüber auf, was denn der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen sei*. 😉

Zusätzlich zu ihrer interessanten Geschichte und der allgemein bekannten Ankurbelung des Verdauungsvorgangs soll die (Trocken-)Pflaume auch noch gegen Osteoporose helfen. Gut für die Laune ist sie auch noch, denn Pflaumen enthalten biogene Amine wie den Botenstoff Serotonin.

*Beides sind Unterarten der Prunus domestica, die sich hauptsächlich in Geschmack, Form und Kernablösbarkeit unterscheiden, ansonsten aber sehr eng miteinander verwandt sind.

Marmeladenglas-Aufkleber „Rote Johannisbeere“

Seit dem 15 Jahrhundert wird die rote Johannisbeere (Ribes rubrum) in Europa kultiviert. Tatsächlich wilden Bestand gibt es noch in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien und Polen.

Durch die enthaltenen Phenolsäuren und Flavinoide senkt sie das Risiko von Bluthochdruck und Herzinfarkten, ihr relativ hoher Anteil von Ballaststoffen begünstigt eine Senkung des Cholesterinspiegels und fördert die Verdauung. Der hohe Vitamin C-Gehalt stärkt außerdem die körpereigenen Abwehrkräfte.

Die gelbe, weiße und rosa Johannisbeeren sind eine Zuchtform der roten Johannisbeere.

Marmeladenglas-Aufkleber „Schwarze Johannisbeere“

Sie haben es vermutlich schon längst geahnt: auch die schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum) ist eine wahre Vitamin C-Bombe und reich an Kalium, Calcium, Phosphor, Pektin und Fruchtsäuren.

Anthocyane, die auch für die dunkle Färbung der Beeren verantwortlich sind, reduzieren im menschlichen Körper die freien Radikalen. Die seit dem Mittelalter in Klostergärten kultivierten Sträucher werden in der Regel zwischen Juli und August abgeerntet. Im Gegensatz zu den Blättern der roten geben die Blätter der schwarze Johannisbeere einen feinen Duft ab.

Marmeladenglas-Aufkleber „Stachelbeere“

Stachelbeeren (Ribes uva-crispa) werden seit dem 16. Jahrhundert angebaut und gedeihen selbst noch auf steinigen Böden.

Früher wurden Sie als Heilmittel für Blutarmut und Nervosität eingesetzt, heute schätzen wir ihren hohen Gehalt an Vitamin B1 und C, Eisen, Phosphor und Kalium. Sie wirken entzündungsmildernd und sorgen für eine gesunde Haut und feste Fingernägel.

Hierzulande steht sie noch ein wenig im Schatten besonders beliebter Gartenfrüchte wie Himbeere und Erdbeere; in England hingegen ist sie höchst beliebt und im letzten Jahrhundert wurden sogar Wettbewerbe um die größten Früchte veranstaltet.

Marmeladenglas-Aufkleber „Marmelade blanko rot“

Marmeladenglas-Aufkleber „Marmelade blanko orange“

Marmeladenglas-Aufkleber „Marmelade blanko lila“

Marmeladenglas-Aufkleber „Marmelade blanko grün“

Marmeladenglas-Aufkleber „Erdbeere gezeichnet“

Marmeladenglas-Aufkleber „Rosakariert mit integriertem Marmeladenglas“

Marmeladenglas-Aufkleber „Rosakariert mit nebenstehendem Marmeladenglas“

Marmeladenglas-Aufkleber „Rosakariert“

Marmeladenglas-Aufkleber „Rotkariert mit integriertem Marmeladenglas“

Marmeladenglas-Aufkleber „Rotkariert mit nebenstehendem Marmeladenglas“

Marmeladenglas-Aufkleber „Rotkariert“

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Carolin Steigenberger

Autorin bei Labelfox
Ich bin extrem neugierig und möchte nie auslernen, was mir in meinem Beruf natürlich oft zu Gute kommt. Als Bloggerin für die Kennzeichnungsbranche macht es mir Spaß, scheinbar eintönige Themengebiete und Sachverhalte von immer neuen, spannenden Seiten zu beleuchten.

Neueste Artikel von Carolin Steigenberger (alle ansehen)

Veröffentlicht am 9. Juli 2018 von
Carolin Steigenberger und abgelegt in der
Kategorie: Etiketten.
Zugewiesene Tags: , , , .
 

65 Kommentare zu "Gratis Marmeladen-Etiketten als Word-Vorlage zum Download"

Margot Schenk schrieb am 29. Juli 2013 um 10:56 Uhr:

Super Idee die fertigen Etiketten, was ich vermisse – Saftetiketten zum selbst beschriften in größerem Format

Liebe Grüße

 
Labelfox schrieb am 31. Juli 2013 um 09:09 Uhr:

Hallo Margot,

das freut uns, dass Dir unsere Marmeladenetiketten gefallen. Danke für deine Anregung! Das ist eine gute Idee. Demnächst erstellen wir auch Saftetiketten-Vorlagen.

Wir informieren Dich, sobald dazu ein neuer Beitrag erscheint.

Viele Grüße vom
Labelfox-Team

 
Wolfgang Bartelt schrieb am 25. August 2013 um 10:27 Uhr:

Tolle Idee mit den flexiblen Daten von Marmelade und Erstellungs-datum. Mir würde es auch gefallen, wenn ich die Bilder der jeweiligen Marmeladenart auch auswechseln könnte. So wäre ich voll flexiebel und hätte nur noch 3 Etikettengößen.

 
Carolin Steigenberger schrieb am 26. August 2013 um 08:17 Uhr:

Hallo Wolfgang, danke für deinen Beitrag. Die Etiketten mit auswechselbaren Motiven sind eine tolle und nützliche Idee, die wir auf jeden Fall zukünftig in Erwägung ziehen. Gibt es deiner Meinung nach bestimmte Motive und Fruchtsorten, die besonders häufig verwendet bzw. ausgewechselt werden?

 
Dagmar Kleinsasser schrieb am 8. September 2013 um 16:08 Uhr:

Ich hätte mir auch gewünscht, das Bild auswechseln zu können. Ich hab nämlich eine Weihnachtsmarmelade gemacht und ein kleines Weihnachtsmotiv auf den Etiketten wäre das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Aber ansonsten eine supertolle Idee, ich war ganz begeistert, es im Netz gefunden zu haben. Jetzt schauen die Marmeladen für unseren Adventsbasar erst richtig schön aus 🙂

 
Carolin Steigenberger schrieb am 9. September 2013 um 10:15 Uhr:

Hallo Dagmar, vielen Dank für dein Lob! Es freut uns sehr, dass unsere Etiketten-Designs so gut ankommen. Die auswechselbaren Motive haben wir zukünftig auf jeden Fall im Hinterkopf. 🙂

 
Annette L. schrieb am 24. September 2013 um 12:56 Uhr:

Die Etiketten sind super.
Die geben unseren selbstgemachten Marmeladen und Gelees den letzten Pfiff.

Vielen Dank und liebe Grüße

 
Labelfox schrieb am 27. September 2013 um 09:31 Uhr:

Liebe Annette!

Das freut uns wirklich sehr! Das Lob geben wir natürlich gleich weiter…

Grüße vom gesamten Labelfox-Team

 
Ingrid Eisleben schrieb am 2. Oktober 2013 um 19:04 Uhr:

Hallo, super Etiketten. Finde ich toll. Danke.

Ihre Ingrid E.

 
niel schrieb am 5. Oktober 2013 um 14:26 Uhr:

Hallo Carolin,
sehr hilfreiche Seite für Einkochfreunde.
Echt super das du das ins Netz stellst. Was ich mir wünschen würde wäre erwas mit Nüssen oder Feigen,Orangen oder Zitronen.
da ich einen sehr guten Nusslikör- Nuss-Schnaps gemacht habe, wäre es toll wenn du solche Ettiketten für Flaschen kreieren könntest
Gerade selbst gemachte Liköre sind imWinter sehr gefragt.

Herzliche Grüße und Gottes Segen

 
Carolin Steigenberger schrieb am 7. Oktober 2013 um 08:34 Uhr:

Hallo Niel, hallo Ingrid,
vielen Dank auch für euer Lob! Ich freue mich sehr darüber, dass unsere Etiketten-Vorlagen so gut ankommen. 🙂

@Niel: Danke für deinen Tipp! Wir arbeiten sogar bereits an neuen Vorlagen für Likör- und Saftetiketten zur Winterzeit. Du wirst bald einen neuen Beitrag dazu bei uns finden.

Liebe Grüße
Carolin

 
KLavers ANja schrieb am 11. Oktober 2013 um 11:10 Uhr:

Hallo,
ich wecke auch Zuchini ein. Dafür fehlt mir noch ein schönes Etikett. Für Säfte habe ich noch nichts Ideales.

 
Fotorezept - Etiketten - Linkliste - Seite 96 schrieb am 18. November 2013 um 10:46 Uhr:

[…] gefunden (für Word). Es gibt verschiedene Früchte und verschiedene Größen… Gratis Marmeladen-Etiketten als Word-Vorlage zum Download | Labelfox […]

 
Jacqueline schrieb am 24. April 2014 um 14:39 Uhr:

Schöne Etiketten, hab ich gleich verwendet.
Ich würde mich über Ananasmarmeladen-Etiketten sowie Heidelbeere freuen. Das koch ich viel ein.
Vielen Dank und herzliche Grüße an alle Marmeladenkocher/innen

 
Jacqueline schrieb am 24. April 2014 um 14:47 Uhr:

Und eine Frage: wie kann ich die Schrift einfach komplett überschreiben, also alles auf einmal? Gibt es da einen Trick?

 
Labelfox schrieb am 24. April 2014 um 14:52 Uhr:

Hallo Jacqueline,

das freut uns, dass Dir unsere Marmeladenetiketten gefallen. Das ist eine gute Idee. Ananas und Heidelbeere werden wir für unseren nächsten Beitrag aufnehmen!
Wir informieren Dich, sobald dazu ein neuer Beitrag erscheint.

Viele Grüße vom
Labelfox-Team

 

[…] Sie unsere Marmeladen-Etiketten zum kostenlosen Download bereits für sich entdeckt haben, wird Ihnen diese Anleitung sicher von Nutzen sein. Labelfox […]

 
Carolin Steigenberger schrieb am 24. April 2014 um 16:38 Uhr:

Hallo Jacqueline,

das ist eine gute Frage! Vielen Dank dafür.

Ja, es gibt eine Möglichkeit, wie du alle Etiketten auf einmal überschreiben kannst. Die Funktion, die du dazu brauchst, nennt sich „Suchen und Ersetzen“. Es gibt in jedem Microsoft Word mehrere Wege diese aufzurufen. In folgendem Beitrag findest du eine kleine Kurzanleitung mit Screenshots zum Thema.

https://www.labelfox.com/1248/marmeladen-etiketten-anpassen-wie-man-texte-gleichzeitig-ersetzt.html

 
Ruth Sanner schrieb am 28. April 2014 um 10:42 Uhr:

Ganz lieben Dank für diese tollen Vorlagen …

 
jegbasel schrieb am 15. Mai 2014 um 11:43 Uhr:

Abosolut gute Idee.
Auch ich vermisse noch zwei illustrierte Etiketten: Hagebutten und Kiwi.
Besten Dank im Voraus und freundliche Grüsse
jegbasel

 
Heike schrieb am 20. Juni 2014 um 11:55 Uhr:

super Sache!!!
gerade gefunden und ich bin begeistert!
wie wäre es noch mit herzhaften Etiketten?!

ich find das suuuper!
herzlichen Dank sagt
Heike

 
Michael W. Mühling schrieb am 21. Juni 2014 um 18:28 Uhr:

Ihre Etiketten sind wunderschön, allerdings habe ich (noch) nicht herausgefunden wie man die Größe verändern kann. Ich bräuchte:

A4 70*37mm, kein Rand nirgendwo, 3 Spalten, 8 Zeilen pro Bogen (Aldi)

In Word kann ich unter EXtras… Etiketten zwar das Format gut einstellen, aber nur in Times Roman 12 drucken.

Können Sie mir helfen?

Mit freundlichen Grüßen

Michael W. Mühling

 
Puzzlerin schrieb am 29. Juni 2014 um 11:15 Uhr:

nette Aufkleber, mir fehlt leider noch ein Beispiel, was auf die Aufkleber alles stehen muß, damit ich die auch verkaufen darf. Da gibt es ja Vorgaben, wie Menge an Früchte, Zucker und Namen oder so. Hat da jemand eine Ahnung, was alles dazu gehört?

 
Carolin Steigenberger schrieb am 4. Juli 2014 um 15:35 Uhr:

Hallo Puzzlerin!

Es freut mich, dass Ihnen die Etiketten gefallen! Wenn Sie Marmelade privat verkaufen möchten, sollten Sie sich einmal genau informieren, denn soweit ich weiß müssen da bestimmte Informationen gemäß der Konfitürenverordnung eingehalten werden, was sich für Selbstvermarkter als schwierig erweisen kann.

Viele Grüße,
das Labelfox-Team

 
Carolin Steigenberger schrieb am 4. Juli 2014 um 15:43 Uhr:

Hallo Herr Mühling!

Erst einmal vielen Dank. Es freut mich, wenn Ihnen die Etikettenvorlagen gefallen! Nun zu Ihrer Frage:

Wir haben die Etiketten speziell nur für zweispaltige Vorlagen angefertigt und beschränken uns wegen einer größtmöglichen Kompatibilität mit verschiedenen Wordversionen auf ein Gerüst aus Tabellen.

Vielleicht können Sie sich dementsprechend eine dreispaltige Tabelle anlegen, in die Sie die Etiketten kopieren.

Falls das Format nicht das Problem sein sollte, sondern lediglich die Schriftart habe ich folgenden Tipp: Markieren Sie im Assistenten den Text (bzw. die Seriendruckfelder), klicken die rechte Maustaste und wählen „Zeichen“ (oder „Schriftart“). Hier lassen sich die Schriftarten festlegen.

Viele Grüße,

Ihr Labelfox-Team

 
Petra Sühl schrieb am 9. Juli 2014 um 22:16 Uhr:

habe heute die seite hier gefunden und auch gleich genutzt. großes lob an den anbieter.
vielleicht besteht die möglichkeit auch etiketten für holunderblütengelee und holunderbeerengelee zu erstellen. ebenso hätte ich intereese an etiketten für flaschen, denn ich mache auch liköre selbst.

vielen dank im voraus
liebe grüße
petra sühl

 
Albert Pelzer schrieb am 5. August 2014 um 06:35 Uhr:

Ist es moeglich um Etiketten fuer Marmelade zu entwickelen wo wir selber eventuel noch bilder zugeben koenen? Ich hatte frueher mal ein Program von Druckstudio das aber nicht mehr funktioniert. Gibt es so etwas auch noch heute und wo ist es zu bekommen? Bitte entschuldigen Sie mein Deutsch wenn da fehler drin sind weil ich bin Hollaender. Danke schoen fuer ihre reaction.

 
Nancy schrieb am 18. August 2014 um 14:33 Uhr:

Hallo,

danke für diese tollen Etiketten, die ich heute erst entdeckt hab. Und was mich noch mehr begeistert, dass die mittlere Größe bereits perfekt auf meine vorhandenen Etiketten passt. Nur noch Text rein und ab zum Drucker. 😉

LG Nancy

 
claudia schrieb am 18. August 2014 um 15:14 Uhr:

Hallöchen,
super Idee. DANKE dafür!!
gibt es auch Hollunder-etiketten? das wäre super!
Viele Grüße

 
Franziska k. schrieb am 2. September 2014 um 14:24 Uhr:

tolle etiketten 🙂 danke

 
Franziska Reiff schrieb am 10. September 2014 um 09:36 Uhr:

Danke für die tollen Etiketten,
die sind das Tüpfelchen für meine Marmeladen-/Geleegläser.
Ich freue mich jedes Jahr darauf.

 
Oliver Hoeppner schrieb am 11. Dezember 2014 um 13:42 Uhr:

Auch von mir ein herzliches Dankeschön für die tollen Etiketten. Wenn ich einen Wunsch äußern dürfte: Die „blanko-Etiketten“ in gelb wäre super und dann noch die Obstpalette um Orangen, Kürbis und ein Obstmix ergänzt, dann wäre es kaum noch auszuhalten……. 😉

 

[…] haben keine Lust zu basteln? Kein Problem! Genau wie bei unseren Vorlagen für Marmeladen-Etiketten können Sie auch hier die beliebtesten Saft- und Liköretiketten schon vorgefertigt als […]

 
Marija-Maja Gorišek schrieb am 20. Januar 2015 um 14:22 Uhr:

Hvala na idejama ako može okrugle etikete bi voljela imati

 
Helga schrieb am 12. März 2015 um 14:59 Uhr:

Die Etiketten sind klasse. Auch bei den Auswechselbilder ist eine gute Auswahl vorhanden, doch vermisse Apfel, Rabarber, Möhren und Eierlikör

 
ilka schrieb am 23. Mai 2015 um 23:14 Uhr:

Hallo, eine tolle Seite! Freue mich nun noch mehr auf die Marmeladensaison!Würde mir gerne noch eine Quitte wünschen 🙂

 
Panzer Dieter schrieb am 7. Juni 2015 um 14:51 Uhr:

Einfach eine super Sache,DANKE

 
Ina schrieb am 16. Juni 2015 um 12:15 Uhr:

Danke, für die große Auswahl!

Ihr habt mir sehr geholfen!

 
Christa Schaar schrieb am 13. Juli 2015 um 18:55 Uhr:

Hallo, vielen Dank für die schönen Etiketten. Leider habe ich Schwierigkeiten, die schwarze Johannisbeergelee richtig zu beschriften. Der bestehende Text läßt sich nicht austauschen. Für Hilfe ihrerseits wäre ich sehr dankbar. Ich habe es auch schon versucht, wie sie es beschrieben haben, der Schriftzug verschwindet nicht. MfG C. Schaar

 
Christa Bezler schrieb am 4. Oktober 2015 um 18:25 Uhr:

Vielen Dank für die schönen Vorlagen.
Anregung: Quitten aufnehmen.
Da nicht vorhanden, habe ich die Vorlage „Marmelade blanco orange“ ausgedruckt.

Liebe Grüße
Christa Bezler

 
Roswitha schrieb am 12. November 2015 um 17:40 Uhr:

Ebenfalls vielen Dank für die schönen Vorlagen…und auch ich unterstütze den Wunsch nach einer Vorlage für Quittenmarmelade und Quittengelee.
Viele Grüße
Roswitha

 
Inge Müller schrieb am 12. Juni 2016 um 19:24 Uhr:

Herzlichen Dank für die schönen Etiketten die ich heute per Zufall im Netz entdeckt habe. Meine selbstgemachte Marmelade wird durch die schönen Etikette nochmals auf gewertet.Habe mir auch die Etiketten für selbstgemachte Liköre angeschaut, dort habe ich vermisst, ein Etikett für Eierlikör. Es wäre super, wenn ihr ein solches in euer Progamm aufnehmen könnt.
Liebe Grüße
Inge

 
Carolin Steigenberger schrieb am 14. Juni 2016 um 10:29 Uhr:

Hallo Inge,
haben Sie vielen Dank für Ihr Lob und auch für Ihre Anregung zum neuen Eierlikör-Motiv. Ich bin bereits auf der Suche nach Inspiration und kann Ihnen und allen anderen Liebhabern der selbstgemachten Küche sicher schon bald eine passende Vorlage anbieten. 🙂

Liebe Grüße
Carolin Steigenberger

 
Carolin Steigenberger schrieb am 22. Juni 2016 um 13:50 Uhr:

Für Inge und alle anderen Eierlikör-Interessierten – viel Spaß mit meiner neuen Etikettenvorlage:

Und hier findet ihr noch einmal alle Saft- und Liköretiketten auf einen Streich!

Liebe Grüße eure Caro

 
Helga van den Berg schrieb am 12. August 2016 um 17:19 Uhr:

Hallo Caro ich bin ganz begeitert von den Etikettenvorlagen. Aber irgendwie finde ich die Gemüseetketten nicht. Kannst du mir bitte behilflich sein. Danke und weiter viele gute Ideen und natürlichen Danke und einen lieben Gruß
Helga

 
Carolin Steigenberger schrieb am 16. August 2016 um 14:01 Uhr:

Hallo Helga,
vielen lieben Dank für dein Lob. Vorlagen für Gemüseetiketten findest du in diesem Artikel:

Gratis Saft- und Likör-Etiketten als Word-Vorlage zum Download (zu finden bei Saft- und Liköretiketten in Lila und in Rot sowie als einzelne Wechselbildchen zum selbst kombinieren).

Außerdem eignen sich auch einige der Gratis Kürbismarmeladen-Etiketten als Aufkleber für eingemachtes (Herbst)Gemüse. Solltest du einen speziellen Wunsch für eine Vorlage haben, kann ich sicherlich auch schnell noch die eine oder andere Vorlage erstellen.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Bekleben!
Caro

 
Helga van den Berg schrieb am 18. August 2016 um 19:46 Uhr:

Hallo Caro,

danke erst mal für dei schnelle Antwort. Ich bräuchte nochmal ein eindeutigeres Rezept für Tomaten, also nur Tomaten ohne Flasche. Wäre nett was aber nicht geht geht nicht. Ach ja und für Pest wäre auch schön. Alles liebe und gute Idden.

LG Helga

 
Carolin Steigenberger schrieb am 22. August 2016 um 14:15 Uhr:

Liebe Helga,
jetzt ist es mit mir durchgegangen und ich habe – speziell für dich und natürlich auch für alle anderen Gemüsefreunde – brandneue Vorlagen zur spätsommerlichen Erntezeit erstellt. Schaue einmal in den neuesten Artikel Gratis Gemüse-Etiketten als Word-Vorlage zum Download. Hier findest du jetzt Tomaten-Etiketten, Pesto-Etiketten, Vorlagen für Karottensaft, Auberginen-Creme und noch viel mehr. 🙂

Vielen Dank für deine Inspiration und jede Menge Spaß beim Verschönern! Deine Caro

 
Heike Meier schrieb am 3. Oktober 2016 um 10:24 Uhr:

Hallo, finde die Marmeladenmotive wirklich toll und werde die wohl für meine Gastgeschenke bei der Hochzeit nutzen.
Hättet ihr vielleicht auch eine Vorlage für ein Flaschenetikett als Danksagung(für die Helfer)? Lg

 
Heike Meier schrieb am 3. Oktober 2016 um 10:39 Uhr:

Ach so, bin ja dummer Leie, aber kann ich die Klebeetiketten auch in einem normalen Tintendrucker ausdrucken? Und wenn ja,muss ich da irgendwas umstellen?
Lg

 
Carolin Steigenberger schrieb am 4. Oktober 2016 um 09:17 Uhr:

Hallo Heike,
vielen Dank für Ihr Lob und Ihre Frage. Ja, Sie können die Etikettenvorlagen auch in einem Tintenstrahdrucker bedrucken. Dafür müssen Sie nichts umstellen.

Die Vorlage lässt sich zudem problemlos abändern und zum Flaschenetikett mit Danksagung umfunktionieren. Im Beitrag Marmeladen-Etiketten anpassen erfahren Sie, wie Sie die Texte der Vorlage mit wenigen Klicks auf einen Schlag ersetzen können. Ansonsten ist der Text auf jedem Etikett auch einzeln abzuändern.

Wenn Sie ein anderes Design für die Flaschenetiketten wünschen, habe ich noch mehr kostenlose Vorlagen für Sie. Schauen Sie einfach einmal in den folgenden Beiträgen:

Gratis Saft- und Likör-Etiketten – ideale Vorlagen zum Verzieren von Flaschen

Kostenlose Weihnachtsetiketten – hier wird es etwas festlicher und z.T. finden Sie hier auch neutrale Designs, die sich evtl. für einen Danksagung eignen.

Wenn Sie einen konkreten Wunsch haben, kann ich Ihnen sicher auf die schnelle auch eine Vorlage basteln.

Viele Grüße und eine romantische Hochzeit wünscht
Ihre Caro

 
Helga van den Berg schrieb am 18. Oktober 2016 um 18:04 Uhr:

Hallo Caro erstmal danke für die tollen Etiketten ich habe schon viele verwendet. Jetzt gehe ich lansam in die Weihnachtsproduktion und habe schon letzes Jahr verschiedene Zuckerarten etc. in Reagenzgläser gefüllt. Leider habe ich noch kein optimales Etikett für Weihnachten gefunden. Ich bräuchte also ein längliches Format. Hast du evtl. eine Idee für mich?? Wäre dir sehr dankbar und würde mich total freuen. Eine schöne Woche und viele kreative Ideen wünsche ich dir. Lg Helga

 
Helga van den Berg schrieb am 18. Oktober 2016 um 18:11 Uhr:

Hallo Caro mir ist ein großer Fehler unterlaufen ich habe die Etketten für Tomaten erst eben gefunden weil ich garnicht mehr drangedacht habe und meine Tomatensoße in der Zwischenzeit natürlich fertig eingekocht in Flaschen gefüllt und mit den anderen Etiketten verseheen ist. Also Entschuldigung daß ich mich überhaupt noch nicht bedankt habe, Die Etiketten sind all einsame Spitze und ich werde mich bestimmt nochmal an ein Pesto wagen da ich noch Basilikum auf der Fensterbank stehen habe. Danke, Danke Lg Helga

 
Carolin Steigenberger schrieb am 26. Oktober 2016 um 09:49 Uhr:

Liebe Helga,
vielen Dank für deine Kommentare und Ideen. Ich freue mich sehr, dass die Etiketten so gut bei dir ankommen. 🙂

Auch weihnachtliche Motive findest du bei Labelfox in Hülle und Fülle. Ein schönes Motiv in sehr schmaler Variante für deine Reagenzgläser zu bauen, dürfte nicht ganz leicht werden. Aber ich probiere mein bestes bei den diesjährigen Weihnachtsvorlagen (die aktuell noch in Arbeit sind) um etwas Hübsches zu kreieren. Bis dahin kannst du schon einmal in diesen Beiträgen stöbern, um deine Geschenke aufzupeppen.

Liebe Grüße deine Caro

 
Helga van den Berg schrieb am 23. November 2016 um 13:39 Uhr:

Hallo liebe Caro,
ich brauche nochmal deine Hilfe. Ich versuche schon seit Tagen die Etiketten so zu verändern von der Größe her, daß ich sie auf ein Reagenzglas machen kann. Aber leider gelingt mir das überhaupt nicht. Hast du vielleicht eine Idee wie ich das machen kann. Vielen Dank erstmal. LG Helga

 
Helga van den Berg schrieb am 24. November 2016 um 17:53 Uhr:

Tut mir leid dass ich mich nochmal melde. Hast du vielleicht eine Idee für Kraüteretiketten. Ich mache Kräutersalz und möchte da gerne ein Etkett mit div. Kräutern. Habe zwar gerade welche probier aber klapp einfach nicht Dank dir. GlG Hlga

 
Carolin Steigenberger schrieb am 1. Dezember 2016 um 14:04 Uhr:

Liebe Helga,
vielen Dank für deine Kommentare, die mich jedes Mal sehr freuen. Etikettenformate für Reagenzgläser sind wirklich eine kniffelige Angelegenheit. Daher habe ich es bisher selbst auch noch nicht geschafft, ein schönes Design in einer so schmalen Größe zu bauen. Ich würde hierbei vielleicht tatsächlich auf ein Klebeetikett verzichten und eher eine Art Anhänger an die Schleife des Reagenzglases basteln.

Wenn dein Kräutersalz im Reagezglas ist, könntest du dir einfach folgendes Design ausdrucken, mit dem Locher ein Loch stanzen und es dann an das Glas hängen. Ich habe im Artikel Gemüseetiketten zum Download eine Vorlage für dich erstellt.

Liebe Grüße Caro

 
Helga van den Berg schrieb am 13. Februar 2017 um 15:01 Uhr:

Liebe Caro,

nochmal ein Lob an dich und schon wieder mal eine Anfrage. Habe gerade Blutoranen und andere Orangenmarmelade gemacht und bräuchte jetzt ein nettes Etkett. Kannst du mir bitte mal wieder behilflich sein. Würde mich freuen und bedanke mich schon mal.
Liebe Grüße
Helga

 
Helga van den Berg schrieb am 27. Juni 2017 um 21:32 Uhr:

Leider hört man überhaupt nichts mhr von dir Liebe Caro, Würde mich mal wieder über ein paar neue Etiketten z.B. Erdbeeren oder Pfirsiche freuen.

LG und alles Gute hoffe ich
Helga

 
Carolin Steigenberger schrieb am 6. Juli 2017 um 15:32 Uhr:

Hallo liebe Helga, 🙂
vielen Dank für deine Nachfrage! 🙂 Die Ideen für neue Etiketten sind schon in meinem Hinterkopf und werden bald wieder als leckerer Artikel für die Sommerzeit folgen. Die vielen Aktivitäten und Themen des Labelfox haben uns in den letzten Wochen viel Stoff für andere Beiträge geliefert, sodass die kreative Etiketten-Gestaltung erst einmal warten musste. Bald findest du hier aber wieder neue Vorlagen für deinen Vorratsschrank! 🙂

In der Zwischenzeit können vielleicht auch meine herzlichen Etikettenvorlagen zum Muttertag einige deiner Gläser oder andere Mitbringsel verschönern. 😉

Liebe Grüße
deine Caro

 
Taschner Karl schrieb am 8. September 2017 um 15:39 Uhr:

Grüß Gott,

vielen Dank für die vielen schönen Vorlagen.
Für ein Holunder marmelade habe ich leider keine Vorlage
gefunden.

Habe mir die Etiketten mit normalen Papier ausgedruckt. Mit welchem Kleber kann man die auf die Gläser kleben ?
Hat jemand einen guten Tip ?

Danke, und viele Grüße

Karl

 
Carolin Steigenberger schrieb am 8. September 2017 um 16:29 Uhr:

Grüß Gott auch an Sie Herr Taschner,
erst einmal freut es mich natürlich, dass Ihnen unsere Etikettenvorlagen gefallen.
Die Vorlage für Holundermarmelade haben Sie nicht übersehen – Die gibt es einfach noch nicht. Ich werde mir aber notieren, dass Sie gerne eine solche hätten und Sie in den nächsten Vorlagen-Beitrag einbauen.

Mit Ihrer Frage stellen Sie mich allerdings vor eine Herausforderung. Die Etikettenbögen, die ich immer unter den Vorlagen verlinke arbeiten mit einem permanenten Acrylklebstoff. Dieser ist optimal dafür, da er nicht zu flüssig ist und trotzdem auf verschiedenen Oberflächen haftet. Natürlich ist ein solcher Acrylkleber nichts, was Sie einfach mal so im Einzelhandel finden.

Einfaches Papier auf Glas kleben habe ich ehrlich gesagt noch nicht probiert. Sehen Sie es mir also bitte nach, wenn ich Ihnen hier keine konkrete Empfehlung geben kann.
Auf jeden Fall sollten Sie keinen Flüssigklebstoff für Ihre Etiketten verwenden. Dieser würde das Papier aufweichen und hässliche Wellen ergeben, die Sie sicher vermeiden wollen. Ich habe schon einmal einen Universalklebstoff in der Sprühflasche gesehen, der Ihnen vielleicht weiterhelfen könnte. Dieser würde so fein verteilt werden, dass das Papier keinen Schaden davonträgt und könnte sich daher für Ihre Anforderungen eignen. Achten Sie allerdings darauf, dass der Klebstoff auch für Glasoberflächen geeignet ist. Ansonsten werden Sie mit diesem auch nicht sehr weit kommen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Überlegungen weiterhelfen. Falls nicht, finden Sie unter unseren Vorlagen immer einen Link zu passenden Bogenetiketten, die auf Ihren Gläsern auf jeden Fall haften.

 
Helga van den Berg schrieb am 11. September 2017 um 18:42 Uhr:

Hallo lieb Caro,
auch ich melde mich mal wieder ich suche ein neutrales Etikett was ich für meine Gewürzgläser verwenden kann da ich gerade alles einheitlich in kleine Marmeladengläser füllen möchte und dann natürlich auch ein gleiches Etikett welches ich dann selbst beschriften kann. Vielleich tklappt es ja bald mal. Dankeschön erst mal und eine schöne Woche. Lg Helga

 
Carolin Steigenberger schrieb am 19. September 2017 um 13:45 Uhr:

Hallo liebe Helga,

Gewürze in kleine Gläser abzufüllen ist eine schöne Idee. Ich mag es in meinem Gewürzschrank auch lieber, wenn alles einheitlich ist.

Deine Bitte habe ich nun so verstanden, dass du ein einfaches, weißes Etikett suchst, dass du dann zuhause am Computer selbst beschriften kannst. Ist das so richtig? Dann könnte ich dir unsere zahlreichen Etikettenvorlagen anbieten, mit denen du Etiketten auf Bogen problemlos gestalten und zuhause ausdrucken kannst.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen. Falls du etwas anderes meintest, kannst du dich gerne wieder bei uns melden.

Viele Grüße,
Caro

 
Helga van den Berg schrieb am 8. Oktober 2017 um 16:34 Uhr:

Danke liebe Caro ich habe was in meinen vielen Vorlagen gefunden. Wenn ich wieder mal was suche melde ich bei dir. Liebe Grüße
Helga

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.