QR-Codes als individuelle Reiseführer

Unterwegs in einer fremden Stadt: die Stadtkarte ist unhandlich und unübersichtlich, der Reiseführer veraltet und nicht mehr informativ und die Lust am Städteerkunden vergeht so oft recht schnell. Wer kennt das nicht?

Doch das muss nicht länger so sein!
Wer auf eigene Faust fremde Städte erkunden will, ohne dabei auf aktuelle Informationen über Denkmäler, Wahrzeichen und Gebäude zu verzichten, der benötigt nun nur noch ein Hilfsmittel: Das Smartphone.

Verschiedene QR-Codes in SchweinfurtSo auch in Schweinfurt, Heimat des Labelfox.
Die eher als trist und grau bekannte Industriestadt peppt seit geraumer Zeit unter dem Motto „Schweinfurt erleben und Vielfalt entdecken!“ ihr eher ödes Image auf.

Hier gibt es Kunst, Kultur, Geschichte – Schweinfurt hat eindeutig mehr zu bieten als nur graue Fabriken und Industriegebäude. Und das will die Stadt auch zeigen.
Um Touristen wie auch Einheimischen die schönen Seiten Schweinfurts näher zu bringen, bedient man sich seit Anfang des Jahres kleinen quadratischen Helfern: den QR-Codes.

Schweinfurt erleben mit Hilfe des QR-Codes

QR-Code am Schweinfurter RathausRechtzeitig zu Beginn der Landesaustellung „Main und Meer“, die Schweinfurt 2013 präsentieren darf, rüstete die Stadt ihr Online-Angebot auf. Neben 3 Hotspots, die in der Innenstadt errichtet wurden, wurde auch der Internetauftritt überarbeitet, so dass die städtischen Internetseiten nun auch von mobilen Endgeräten problemlos und schön abrufbar sind.

Und wer aufmerksam durch die Straßen läuft, der kann eine weitere Erneuerung entdecken:
Überall in der Stadt verteilt sind kleine Edelstahlschilder mit darauf abgebildeten QR-Codes zu finden. An über 30 Sehenswürdigkeiten und Bauwerken wurden diese kleinen Schilder angebracht.

Scannt man einen solchen Code mit dem Smartphone oder Tablet-PC ein, gelangt man auf die städtische Internetseite und erhält sofort wissenswerte Informationen über das dazugehörige Objekt.

Keine unschönen, viel zu großen Informationstafeln zerstören das Stadtbild, Touristen müssen sich keine Reiseführer mehr kaufen. Völlig kostenlos erhält man durch die Code-Tafeln Hintergrundinformationen zu den besichtigten Orten.

Und die Virtualisierung bringt noch weitere Vorteile mit sich:
Die Informationen können jederzeit aktualisiert werden, somit muss sich der Leser nicht mit veralteten Texten zufrieden geben, sondern ist stets auf dem neusten Stand. Die Verwendung von Multimedia-Dateien kann gegebenenfalls neue Einblicke ermöglichen und neue Blickwinkel eröffnen. Außerdem bietet eine Internetseite natürlich mehr Platz, als dies auf einer Informationstafel möglich ist.

Die Geschichte und Kunst der Stadt soll näher an die Menschen rücken. Freude an der Erkundung soll vermittelt werden, und das nicht nur den Touristen, sondern auch den Einheimischen.
Die eigene Stadt richtig kennenlernen – auch das ist ein Ziel, das hier angestrebt wird.

Labelfox-Fazit

Das Schweinfurter Rathaus
Und der Plan geht auf: neugierig zücken Leute ihre Handys und testen den mobilen Reiseführer.
Mit Hilfe der QR-Codes ist es möglich, Schweinfurt völlig neu zu erfahren.
Das monotone Bild der Stadt wandelt sich. Auf modernen Weg wird nun auch die Aufmerksamkeit jüngerer Menschen auf Sehenswürdigkeiten gelenkt.

Modern und innovativ, aber auch kulturbewusst und fest in der Geschichte verankert – so sieht und präsentiert sich Schweinfurt, getreu der Aussage „Zukunft findet Stadt“.

Daumen hoch für diese ausgefuchste Idee!

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Carolin Steigenberger

Autorin bei Labelfox
Ich bin extrem neugierig und möchte nie auslernen, was mir in meinem Beruf natürlich oft zu Gute kommt. Als Bloggerin für die Kennzeichnungsbranche macht es mir Spaß, scheinbar eintönige Themengebiete und Sachverhalte von immer neuen, spannenden Seiten zu beleuchten.

Neueste Artikel von Carolin Steigenberger (alle ansehen)

Veröffentlicht am 24. September 2013 von
Carolin Steigenberger und abgelegt in der
Zugewiesene Tags: , .
 

Ein Kommentar zu "QR-Codes als individuelle Reiseführer"

QR-Code für den digitalen Grabstein | Labelfox schrieb am 3. März 2015 um 10:44 Uhr:

[…] sind längst mehr als Helfer in der Logistik und tauchen immer wieder auf – zum Beispiel als individueller Reiseführer oder als Werbemittel und reines Marketingsinstrument. Hinter den schwarz-weißen Quadraten steckt […]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.