10 Gründe, warum Sie QR-Codes in Ihrem Restaurant einsetzen sollten

QR-Code Etiketten zum SelbstgestaltenQR-Codes sind die geborenen Imageträger eines Unternehmens. Einmal kurz mit dem Smartphone abfotografiert, liefern sie dem Kunden schnelle Antworten und zusätzliche Informationen im Web. Doch die kleinen Datenspeicher sind vielseitiger einsetzbar, als vielen Menschen bewusst ist. So zum Beispiel in der Gastronomie.

Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Restaurantbesitzer, Hoteliers und Gastronomen QR-Codes und QR-Code Etiketten auf clevere Weise einsetzen!

Mit unserer übersichtlichen Schnellnavigation gelangen Sie direkt zum gewünschten Textabsatz.


1. QR-Codes schauen über den Tellerrand

In guten Restaurants ist die Speisekarte stilvoll, knapp und übersichtlich gestaltet. Doch oft muss sich der Gast für die Wahl des Gerichtes weitere Informationen vom Servicepersonal einholen. Mit dem QR-Code schauen Sie über den Tellerrand – so wie in den „Radisson Edwardian Hotels“ (Großbritannien) und im Bostoner „Mike’s City Diner“. Hier wurde der QR-Code in die Speisekarte integriert und liefert dem Gast im unterhaltsamen Videoformat weitere Informationen zu jedem Gericht.

2. QR-Codes als Ernährungsberater

Nahrungsmittelhinweise und Zusatzinformationen (z.B. Nährwerte, Kalorien und Zusatzstoffe) sind für viele Menschen ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Verzehr. Doch oft möchte der Interessent mehr wissen, als auf Salzstreuer, Weinflasche oder Speisekarte abbildbar ist. Eine platzsparende Lösung? Der QR-Code! Das „Nutrition Center of Netherlands“ nutzt den QR-Code bereits auf 1500 Werbetafeln im ganzen Land, um die Inhaltsstoffe gesunder Nahrung öffentlich zugänglich zu machen. Eine gute Möglichkeit für Gastronomen, die Qualität Ihrer verwendeten Zutaten zu bewerben.

3. QR-Codes machen neugierig

Wer QR-Codes auf Eingangstüren und Fenstern platziert, gewährt dem potenziellen Gast noch tiefere Einblicke in das Restaurant oder das Hotel. Hier werden ihm bereits vor dem Betreten des Lokals, die Speisen und Getränke schmackhaft gemacht. Öffnen auch Sie mit QR-Codes Ihre (Restaurant)Türen!

4. QR-Codes erhöhen die Response

Drucken Sie QR-Codes auf Rechnungen und Belege auf und generieren Sie damit Erfolge, wie die „Guerro’s Taco Bar“ in Austin! Hinter dem QR-Code auf der Rechnung des Gastes verbirgt sich eine Google-Maps-Karte, die den Standort der Bar aufzeigt. Besonders praktisch: Google-Maps berechnet die Route von jedem Standort aus und weist dem Gast somit den direkten Weg zurück zur Bar. „Es hat Ihnen bei uns gefallen? Dann kommen Sie doch wieder! Zu uns geht es immer der Nase entlang.“

5. QR-Codes bringen Gäste in die Sterneküche

Ein äthiopisches Restaurant in New Jersey führt seine Gäste mit QR-Codes in der Speisekarte direkt in die Küche des Chefkochs! Einmal mit dem Smartphone abfotografiert, öffnet sich ein Onlinevideo, das zeigt, wie heiß es hinter dem Herd zugeht. Mit dieser cleveren Methode lassen Sie Ihre Gäste hinter die Kulissen blicken und verkürzen die Wartezeit auf das bestellte Gericht.

6. QR-Codes machen Appetit

Kann ein abgedrucktes Foto auf der Menükarte unter Umständen auch einmal farblos und ausgegraut wirken, leuchten die Farben in digitaler Form umso schmackhafter. Integrieren Sie daher QR-Codes in der Speisekarte, wenn Sie Ihren Gästen noch mehr Appetit auf Ihre Gerichte und Getränke machen wollen!

7. QR-Codes für den großen Werbeauftritt

Selbst der kleinste und unscheinbarste Restaurant-Tipp in der Tageszeitung kann sich dank eines integrierten QR-Codes zu einem großformatigen, informativen Werbeauftritt in brillanten Farben verwandeln. Die Botschaft hinter dem Code kann sprechen, singen und tanzen – so wie im Auftritt des „Avalon Restaurants“ in Schottland. Testen Sie es aus! Die Möglichkeiten aus kleiner Werbung große Auftritte zu machen, sind mit QR-Codes nahezu grenzenlos.

8. QR-Codes als Außenwerbung

Ein QR-Code an der Hauswand Ihrer Bar oder Gaststätte kann zum interessanten Blickfang werden. Nutzen Sie ihn doch einmal als Hinweisträger verschiedener Specials! So können Sie quasi im Vorbeigehen auf den neuen Tagescocktail oder auf die große „All you can Eat“-Woche aufmerksam machen. „Chino Latino“, ein Restaurant in Minneapolis, nutzt diese QR-Code-Möglichkeit nahezu überall im und am eigenen Restaurant – sogar in der Toilette!

9. QR-Codes beschleunigen den Bestellvorgang

Schnell-Restaurants, wie das „Convivio“ in Portugal, beschleunigen den Bestell- und Bezahlprozess mit einem QR-Code für jede Bestellung. Der Gast scant noch während er in der Warteschlange steht den QR-Code seines Gerichtes ab und schickt die gewählte Bestellung direkt an den Computer des Kassierers. Der Mitarbeiter sieht die Bestellung des Gastes noch bevor dieser an der Reihe ist. Steht der Gast an der Kasse, ist das Menü fertig zusammengestellt und muss nur noch bezahlt werden. Ein interessanter Ansatz für die Verwendung von QR-Codes in größeren Schnell-Restaurantketten, aber auch für angesagte Szenebars und gut besuchte Restaurants.

In folgendem Video wird Ihnen noch einmal vor Augen geführt, wie effizient eine Bestellung per QR-Code und Smartphone ablaufen kann – komfortabel für den Gast und gewinnbringend für Sie!

10. QR-Codes schonen Umwelt und Geldbeutel

Im Gegensatz zu mehrseitigen Prospekten, die erst eine hochwertige Anmutung erhalten, wenn sie aus hochweißem Papier mit hoher Grammatur gefertigt werden, verschlingen clever eingesetzte QR-Codes deutlich weniger Rohstoffe. Der Code selbst benötigt nur eine sehr kleine Druckfläche und führt mit einem Foto direkt auf professionelle Plattformen mit weiterführenden Inhalten. Was für den Gastronomen eine ernome Ersparnis der Produktionskosten bedeutet, ist für den Gast ein attraktiver und gleichzeitig umweltschonender Werbeauftritt in digitaler Form.

Labelfox-Fazit

Schlau eingesetzte QR-Codes können dem heutigen Gastronomen in der online-affinen Gesellschaft von großem Nutzen sein. Integriert in der Speisekarte für weitere Informationen, als Übermittler spezieller Aktionen und Tagesangebote in Tischkarten, auf Flyern und Plakaten oder als digitales Schaufenster an Fenstern und Türen des Restaurants – der QR-Code verkürzt die Wartezeiten auf Getränke und Speisen und macht dem Gast Appetit auf mehr. Testen auch Sie den quadratischen Code in der Praxis – z.B. mit professionellen QR-Etiketten zum Selbstgestalten!

Labelfox via aaronallen.com

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Carolin Steigenberger

Autorin bei Labelfox
Ich bin extrem neugierig und möchte nie auslernen, was mir in meinem Beruf natürlich oft zu Gute kommt. Als Bloggerin für die Kennzeichnungsbranche macht es mir Spaß, scheinbar eintönige Themengebiete und Sachverhalte von immer neuen, spannenden Seiten zu beleuchten.

Neueste Artikel von Carolin Steigenberger (alle ansehen)

Veröffentlicht am 17. Juni 2013 von
Carolin Steigenberger und abgelegt in der
Zugewiesene Tags: , , .
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.