Anleitung: Stand-Alone-Druck mit dem CAB SQUIX Drucker

SQUIX Stand alone betriebSie wollen die Produktivität Ihres CAB SQUIX Etikettendruckers steigern? Der Stand-alone-Betrieb ist eine optimale Möglichkeit, Barcodes im Handumdrehen und ohne permanente PC-Anbindung zu drucken.

In dieser Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie mithilfe der Etikettensoftware cablabel S3 Lite, dem CAB SQUIX Etikettendrucker und einem Datalogic Barcodescanner Ihre gewünschten Barcodes schnell und einfach duplizieren können. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie dieser Vorgang ohne PC – also im Stand-alone-Modus – durchzuführen ist, sodass Sie Ihre Barcodes uneingeschränkt vervielfältigen können.

1. Etikettenvorlage mit der Software cablabel S3 Lite anlegen

Öffnen Sie die Software cablabel S3 auf Ihrem PC, um eine neue Datei zu erstellen. Diese wird für den Stand-alone-Betrieb benötigt und deshalb später auf dem CAB SQUIX gespeichert.

2. Texte anpassen

Klicken Sie zunächst im Reiter „Designer“ auf das „Eingabefeld“-Symbol.

Cablabel S3 Lite öffnen

Hier ist soweit alles richtig vorbelegt. Den vorgegebenen Text „Prompt“ können Sie beliebig ändern. In diesem Beispiel haben wir das Wort „Barcode“ gewählt. Dieser Text erscheint dann auf dem Etikett innerhalb der Software cablabel S3 und im Display des CAB SQUIX Druckers. Bestätigen Sie die Texteingabe nun mit „OK“ und einem anschließenden Klick auf das Etikett.

Texte anpassen

3. Den gewünschten Barcode auswählen

Klicken Sie innerhalb des Reiters „Designer“ das Feld „Barcode“ an.

Barcode festlegen

Nun können Sie den Barcode, welcher nach der Duplizierung auf dem Etikett erscheinen soll, festlegen – in diesem Beispiel ist dies der Barcode 39.

Barcode auswählen

4. Bezug zur Datenquelle festlegen

Wählen Sie den Bezug unter dem Reiter „Datenquelle“ aus und bestätigen Sie dies mit „OK“.

Bezug wählen

5. Druckauftrag starten

Starten Sie den Druckauftrag wie gewohnt. Im Display des Etikettendruckers wird Ihnen ein Feld mit dem bereits am Anfang vorgegebenen Wort „Barcode“ angezeigt. Wird nun der Barcode mit dem Datalogic Scanner gelesen, so erlischt das Wort im Display und der Drucker dupliziert den gelesenen Barcode mit der Ausgabe des Etiketts.

Druckauftrag starten

6. Stand-alone-Betrieb einrichten

Nutzen Sie diese Anwendung auch im Stand-Alone-Betrieb, um die Bearbeitung über den Bildschirmarbeitsplatz einzusparen. Dazu klicken Sie innerhalb der cablabel S3 Software unter dem Reiter „Allgemein“ auf „Speichermedium“.

Speichermedium

Wählen Sie den gewünschten Etikettendrucker und die Karten-Position aus. Den vorgegebenen Dateinamen „NeuesLay“ können Sie nach Belieben überschreiben. In diesem Beispiel haben wir den Text „Labelident“ gewählt. Mit „OK“ senden Sie das Etikett an den Drucker. Im Drucker-Menü finden Sie das gespeicherte Etikett anschließend unter: Menü – Speicher – Etikett laden

Drucker auswählen

Wird nun der Barcode mit dem Datalogic Scanner gelesen, so erfolgen eine Duplizierung und die Ausgabe des Etiketts mit dem ausgewählten Barcode – in diesem Beispiel mit dem Code 39. Um das nächste Etikett einlesen zu können, ist es nötig, dass Sie vorab den Scanner mit dem passenden „Enter Suffix“ programmieren.

Hierzu stellen wir Ihnen die Datalogic PDF-Datei: Most_Used_Suffixes.pdf zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen

Sie haben Fragen, Anregungen oder Verbesserungswünsche? Kommentieren Sie direkt unter diesem Beitrag und sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Frank Hofmann

Autor bei Labelfox
Als einer der „alten Hasen“ der Branche liegt es mir sehr am Herzen, meinen Lesern stets relevante und aktuelle Informationen rund um die professionelle Kennzeichnung zu liefern. Der Etikettendruck ist mein Steckenpferd und bietet mir für die objektive Berichterstattung täglich neue Spielräume.
Veröffentlicht am 18. Januar 2017 von
Frank Hofmann und abgelegt in der
Kategorie: Thermodruck.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.