cab SQUIX Etikettendrucker – der neue A4+?

titelbildMit dem neuen SQUIX Etikettendrucker bringt cab die Weiterentwicklung des altbewährten A4+-Modells auf den Markt, die nun das Sortiment des Druckerherstellers erweitert. Das neue Modell überzeugt mit gewohnter Robustheit und viel Leistung für die Bewältigung industrieller Aufgaben. So ist der SQUIX zwar keine völlige Neuheit, erweitert den Funktionsumfang des Vorgängers aber um einige nützliche Features, die den Druckalltag erleichtern.

Wir haben uns den cab SQUIX einmal genauer angesehen und herausgefunden, was der Neue von cab alles kann.

Welche Modelle des SQUIX gibt es?

Die SQUIX-Serie besteht aus insgesamt 8 verschiedenen Geräten, die allesamt eigene Vorteile für die Produktion von Etiketten mitbringen. Die SQUIX 4-Modelle gehen im Thermotransfer- oder Thermodirektverfahren zu Werke und überlassen Ihnen die Entscheidung für das richtige Druckverfahren bei jedem Druckauftrag. Der cab SQUIX 4.3 beherrscht dagegen nur das Thermodirektverfahren und eignet sich für einen besonders wirtschaftlichen Druck ohne zusätzliches Farbband.

Beide Varianten gibt es mit mittiger oder linksbündiger Materialführung. Die Etikettendrucker mit mittiger Materialführung punkten vor allem beim Druck von kleinen und dicken Etiketten oder flach gepressten Schrumpfschläuchen. Die linksbündige Variante eignet sich für eine breite Palette an Etikettengrößen und ist für große Etiketten die bessere Wahl. Sie entscheiden, ob Sie die zentrierte Version wählen und somit auf zeitaufwendige Justagen verzichten möchten oder ob eine linksbündige Materialführung für Sie interessanter ist.

Neben den Basisversionen bietet cab außerdem spezielle Spendeversionen des SQUIX 4 und 4.3, die schon von Haus aus eine Spendefunktion mitbringen. Zentrierte Modelle sind außerdem mit einem RFID Lese- und Schreibmodul oder einen Separator erhältlich. Wenn Sie also schon von vorneherein wissen, was Ihr Drucker können muss, können Sie ein Modell mit passender Ausstattung anschaffen und den Zukauf von Zubehör im Nachhinein sparen. Falls Sie sich allerdings für die spätere Nachrüstung entscheiden, ist Vorsicht geboten: Nicht jedes Zubehör kann mit jeder Version des SQUIX verwendet werden.

Was bietet der cab SQUIX?

Der SQUIX Etikettendrucker setzt wie das Vorbild A4+ auf Robustheit und Leitungsfähigkeit. Besonders bei industriellen Anwendungen steht das neue Gerät dem A4+ in nichts nach. So ist die Frage nach dem Unterschied der beiden Industriedrucker durchaus berechtigt. Wir haben beide Geräte miteinander verglichen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede für Sie zusammengefasst.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

menu

  1. Ein stärkerer Prozessor verarbeitet eingehende Druckaufträge noch schneller als der Vorgänger. Mit 32 Bit Taktrate und 800 MHz bietet der cab SQUIX viel Leistung für den industriellen Etikettendruck, was sich in der erhöhten Druckgeschwindigkeit von bis zu 300 mm/s zeigt.
  2. Das farbige LCD-Touchdisplay des SQUIX übertrifft die Nutzerfreundlichkeit des A4+ um Weiten. Per Druck auf die Bedienelemente navigiert man durch eine völlig neue Menüführung, die an die Bedienung eines Smartphones erinnert. So können Sie intuitiv Einstellungen ändern und benötigen keine zusätzlichen Kenntnisse für die Bedienung Ihres Druckers.
  3. Mit 8 Schnittstellen lässt sich der SQUIX Etikettendrucker besonders flexibel einsetzen. Standard-Schnittstellen wie RS232C, Ethernet und USB für den PC-Anschluss bieten vielseitige Anbindungsmöglichkeiten. Zwei USB-Host-Anschlüsse bis 500 mA bieten Raum für Tastaturen, Scanner, USB-Sticks und sogar Bluetooth-Adapter, die den einfachen Stand-alone-Betrieb ermöglichen. Wer seine Daten lieber über eine SD-Karte überträgt, kann auch diese für den SQUIX nutzen. Außerdem ist eine WLAN-Schnittstelle bereits integriert und kann im Station Mode oder Access-Point Mode eingesetzt werden. Diese Vielfalt an Anbindungsmöglichkeiten erleichtert vor allem die Einrichtung des Industriedruckers und sorgt für schnelle Einsatzbereitschaft.

Der SQUIX und der A4+ im Vergleich

cab_squix4cab SQUIXcab-a4druckercab A4+
Bedienfeldfarbiges LCD-TouchdisplayBedienkreuz
Druckauflösung200 dpi, 300 dpi, 600 dpi200 dpi, 300 dpi, 600 dpi
DruckverfahrenThermotransfer/ Thermodirekt
Druckgeschwindigkeit150-300 mm/s100-250 mm/s
Druckkopferkennungautomatisch
Etikettenführungje nach Modell links oder mittiglinks
Interner Aufwickler
Schneidemesser/ Cutter (optional)
Spendefunktion/ Spendelichtschranke (optional)
RFID (optional)
Prüfgerät für lineare Barcodes (optional)
Hand- und Fußtaster (optional)
Schnittstellenstecker für Automatikbetrieb (optional)
Optionale WLAN Karte
Etikettenhöheab 4 mmab 4 mm
Verschiebbarer Sensor
Betriebssysteme

  • Windows Vista
  • Windows 7
  • Windows 8 und 8.1
  • Windows 10
  • Mac
  • Linux

Labelfox-Fazit

Der cab SQUIX Etikettendrucker steht seinem Vorbild in nichts nach und überzeugt mit gewohnter Leistungsfähigkeit, wie man sie von einem cab Drucker seiner Klasse erwartet. Der Highspeed-Prozessor und die höhere Druckgeschwindigkeit sorgen für einen noch schnelleren Druck und bewältigen große Druckaufkommen mit wenig Zeitaufwand. Das kommt besonders Betrieben mit großer Produktion zugute. Neben der erhöhten Leistungsfähigkeit ist die Nutzerfreundlichkeit ein echtes Highlight des SQUIX Etikettendruckers. Die Menüführung ist auf Anhieb verständlich und sehr übersichtlich, was im Vergleich mit dem Vorgänger ein großer Schritt nach Vorne ist.

Der SQUIX Industriedrucker ist somit zwar keine völlige Neuheit, verbessert dennoch die bewährten Funktionen des Vorgängers. Wer einen neuen Etikettendrucker benötigt und vom cab A4+ überzeugt ist, sollte auch die Aufrüstung mit dem SQUIX in Betracht ziehen. Wir empfehlen Ihnen den Einsatz des cab SQUIX Etikettendruckers für Bereiche, in denen große Ansprüche an Schnelligkeit und Leistungsfähigkeit gestellt werden und doch keine Kompromisse in Sachen Benutzerfreundlichkeit gemacht werden sollen.

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Frank Hofmann

Autor bei Labelfox
Als einer der „alten Hasen“ der Branche liegt es mir sehr am Herzen, meinen Lesern stets relevante und aktuelle Informationen rund um die professionelle Kennzeichnung zu liefern. Der Etikettendruck ist mein Steckenpferd und bietet mir für die objektive Berichterstattung täglich neue Spielräume.
Veröffentlicht am 21. November 2016 von
Frank Hofmann und abgelegt in der
Kategorie: Thermodruck.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.