Anleitung GoLabel: Stand-Alone mit versetzter Datumseingabe (MHD)

GoLabel Etikettensoftware von GodexDas Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist ein vorgeschriebenes Kennzeichnungselement, das auf Fertigprodukten angegeben werden muss. Dieses Datum signalisiert, bis zu welchem Zeitpunkt ein Lebensmittel bei sachgerechter Lagerung ohne Gesundheitsrisiko oder Geschmacks- und Qualitätsverlust haltbar ist. Sie wollen ein MHD auf Ihre Etiketten drucken?

Eine Möglichkeit den Druck einer versetzten Datumseingabe umzusetzen, bietet die GoLabel Etikettensoftware. Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung Schritt für Schritt, welche Einstellungen Sie dazu vornehmen müssen. Zusätzlich erklären wir, wie Sie die Etiketten im Stand-Alone Modus ausdrucken können. Gehen Sie wie folgt vor:

1. Text einfügen über den Button „Text“ – „Drucker Text“.
Druckertext GoLabel anwählen
2. Auf Reiter „Datenquelle“ und anschließend auf den Button „Seriennr., Variable, Datum, Uhrzeit einrichten“ klicken.
Datenquelle
3. Klicken Sie im Feld „Datum“ auf „Bearbeiten“.
Datum bearbeiten
4. Es wird nachfolgendes Bild angezeigt. Über den Button „Mehr“ können Sie das Datum wie gewünscht formatieren.
Datum formatieren
5. Nun müssen Sie zuerst den Button „Zurücksetzen“ auswählen um anschließend die Reihenfolge vom Datum festzulegen, wie in unserem Bsp: Tag | Monat | Jahr.
Datum festlegen
6. Nach dem Drücken von „OK“ gelangen Sie wieder ins vorherige Fenster. Dort kann nun beim Datum – Verfallsdatum (0-9999) das MHD eingetragen werden. Als Bezugsquelle dient die „Real Time Clock“, welche sich im Drucker befindet. Drucker mit dieser Bezugsquelle eignen sich bestens für den Stand Alone Druck, daher ist die Funktion des Verfallsdatums auch hier gewährleistet. In unserem Beispiel wäre dies in 30 Tagen. Nach dieser Eingabe muss zwingend der Button „Einfügen“ gedrückt werden, dann ist oben im Fenster die Formel: ^D+0030.00 sichtbar.
Verfallsdatum einstellen
7. Drücken Sie „OK, dann gelangen Sie wieder in das Fenster „Text einrichten“. Hier wird die Formel ebenfalls sichtbar.
Eingestellte Datumangabe ist sichtbar
8. Die Formel ist nun im Etikett und wird mit dem Druck als Datum +30 Tage gedruckt. Der Text „Mindesthaltbarkeitsdatum“ mit dem Rand wurde von uns vorab auf dem Etikett eingerichtet. Sie können diesen Text natürlich variieren.
fertiges Etikett mit MHD

So können Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum auch im „Stand Alone Betrieb“ ausdrucken:

9. Über die Menüzeile kann bei „Erweitert“ – „Objekt auf Drucker laden“ das Etikett auf den internen Speicher abgelegt werden:
Etikett auf Drucker laden

Nun klicken Sie auf „Formate“.
Formate  anwählen

10. „Download the currently open label“ ist bereits als Standard angeklickt, somit kann einfach über „OK“ gespeichert werden.
Etikett downloaden

11. Für das erstellte Etikett muss nun ein Name von Ihnen vergeben werden. Über diesen Namen können Sie das Etikett dann im Display vom Drucker aufrufen (hier MHD).
Benennen Sie die Etikettenvorlage

12. Nun muss nur noch auf „Herunterladen beginnen“ geklickt werden und das Label wird auf den Drucker übertragen.
Laden Sie das Etikett herunter

13. Eine USB Tastatur wird nach dem Anschluss am Drucker automatisch erkannt. Über das Touch Display kann das Label aufgerufen werden. Hier können Sie auch ganz einfach die zu druckende Etikettenstückzahl per Touchscreen oder Tastatur eingeben.

Fragen
Sie haben Anregungen und Fragen zu dieser Anleitung? Dann hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Frank Hofmann

Autor bei Labelfox
Als einer der „alten Hasen“ der Branche liegt es mir sehr am Herzen, meinen Lesern stets relevante und aktuelle Informationen rund um die professionelle Kennzeichnung zu liefern. Der Etikettendruck ist mein Steckenpferd und bietet mir für die objektive Berichterstattung täglich neue Spielräume.
Veröffentlicht am 15. Mai 2015 von
Frank Hofmann und abgelegt in der
Kategorie: Etiketten.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.