Anleitung: Barcode scannen und drucken im Stand-Alone-Betrieb

Labelident BP730i Drucker mit BarcodescannerIn dieser Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie ein Barcodeetikett Schritt für Schritt erstellen, einen Barcode zeit- und energiesparend scannen und das Etikett im Stand-Alone-Modus Ihren Etikettendruckers uneingeschränkt vervielfältigen können.

In unserem Beispiel wird Ihnen das Scannen und Ausdrucken des Barcode-Etiketts im Stand-Alone-Modus anhand der Geräte Godex GP-RT700i/730i und dem Labelident LD BP730i Etikettendrucker vorgeführt.

Ein Barcode-Etikett mit der GoLabel Etikettensoftware erstellen

1. Verbinden Sie Ihren Etikettendrucker mit dem PC und öffnen Sie die dem Drucker beliegende GoLabel Etikettensoftware. Legen Sie im Anschluss ein neues Etikett an.

2. Wählen Sie aus der linken Toolbox das Feld „Barcode“ aus. Im rechten Fenster richten Sie den Barcode ein, der später von Ihnen gescannt werden soll. In unserem Beispiel ist dies der EAN13 Barcode.
Barcode auswählen

3. Klicken Sie auf den Reiter „Datenquelle“ und anschließend auf den Button „Seriennr. , Variable, Datum, Uhrzeit einrichten“.
Datenquelle einrichten

4. Wählen Sie unter dem Punkt „Variable“ den Button „Bearbeiten“ aus.
Variablen bearbeiten

5. Haben Sie diesen Button geklickt, erscheint das Fenster „Variablen beibehalten“. Nun geben Sie die „Maximale Zeichenlänge“ Ihren Barcods an. In unserem Beispiel ist dies eine Zeichenlänge von 13 Zeichen. Anschließend benutzen Sie im Feld „Variablen Test für dieses Feld“ den Ausdruck „Scanner“.
Maximale Zeichenlänge angeben

6. Nachdem Sie alle notwendigen Angaben gemacht haben, klicken Sie auf „Hinzufügen“ und bestätigen Sie mit Klick auf „OK“.
Angaben hinzufügen

7. Die erstellte Variable ist jetzt noch unter dem Button „Einfügen“ zu bestätigen. Die Variable erscheint unter „Daten:“ mit dem Ausdruck „V00“. Abschließend bestätigen Sie Ihre Angaben erneut mit „OK“.
Daten bestätigen

8. Der gewählte Barcode ist nun in der Vorschau zu sehen. Bestätigen Sie dies ebenfalls mit Klick auf „OK“.
Vorschau ansehen

9. Um den Etikettendrucker im Stand-Alone-Betrieb nutzen zu können, muss das erstellte Etikett mit der Variable auf den internen Speicher des Druckers hinterlegt werden. Dies geschieht in der Menüzeile „Erweitert“ unter „Objekt auf Drucker laden“.
Objekt auf Drucker laden

10. Im darauf folgenden Fenster muss nun der Punkt „Formate“ ausgewählt werden. Hier ist nun der Barcode in der Vorschau zu sehen.
Format wählen

11. Im folgenden Fenster bestätigen Sie die Vorschau erneut mit „OK“.
Bestätigen

12. Vergeben Sie einen Namen für Ihr erstelltes Barcode-Etikett, mit dem es später im Stand-Alone-Betrieb am Display des Druckers aufgerufen werden kann. In unserem Beispiel heißt das Etikett EAN13.

13. Setzen Sie einen Haken bei „Print Automatic“. Dieser Haken ermöglicht einen automatischen Druck, wenn der Scanner den Barcode später einliest. Eine manuelle Bestätigung mit der Returntaste am Drucker entfällt somit.
Print automatic

14. Die zu scannende Variable ist jetzt erstellt und auf dem Drucker abgespeichert. Nun kann der Drucker vom PC getrennt werden.

Etikettenmaterial und Farbband einlegen

Bevor sie mit dem Etikettendruck beginnen, vergewissern Sie sich, dass Sie Etikettenmaterial und Farbband richtig in den Drucker eingelegt haben. Die Videoanleitung zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen:

Farbband einlegen:

  • Öffnen Sie das Druckergehäuse um an den Druckmechanismus zu kommen.
  • Nehmen Sie eine Farbbandrolle und drücken Sie diese vollständig in den leeren Farbbandkern.
  • Platzieren Sie den leeren Farbbandkern in dem Umspulmechanismus.
  • Nehmen Sie die zweite Farbbandrolle und platzieren Sie es im Bandkern.
  • Ziehen Sie das Farbband glatt über den Druckkopf und kleben das Ende am Umspulkern fest. Drehen Sie das grüne Rändelrad auf der linken Seite des Mechanismus, sodass sich das Farbband aufwickelt. Das Farbband muss flach über dem Druckkopf verlaufen. Schließen Sie den Deckel des Druckmechanismus.

Etiketten einlegen:

  • Setzen Sie die Etikettenrolle in den vorgesehen Etikettenhalter ein.
  • Ziehen Sie die Etiketten einige Zentimeter über die Druckwalze.
  • Betätigen Sie die Entriegelung an der rechten Seite des Gerätes.
  • Schließen Sie das Druckgehäuse.

Barcode scannen und Barcode-Etiketten im Stand-Alone-Modus duplizieren

1. Der Scanner wird über den USB-Anschluss an der Rückseite des Etikettendruckers angeschlossen und der Stand-Alone-Betrieb automatisch erkannt. Er bestätigt sich über das Display. Speziell für die Etikettendrucker Godex GP-RT700i/730i eignen sich die Barcode-Scanner Godex GS220 für 1D Barcodes und Godex GS550 für 1D/2D Barcodes.
Etikettendrucker mit Barcode-Scanner verbinden und scannen

2. Um das auf dem Drucker gespeicherte Etikett aufzurufen, halten Sie am Gerät die rechte Pfeiltaste für 3 Sekunden gedrückt. Sie gelangen nun in das Druckermenü.

3. Unter „Drucker Effekte“ –> „Label Öffnen“ ist nun das Label, in unserem Fall mit dem Namen EAN13, auszuwählen. Im Druckerdisplay erscheint der Text „Scanner“, den Sie zuvor bei der „Variable“ unter „Variablen Test für dieses Feld“ eingegeben haben.

4. Halten Sie nun den Barcode-Scanner horizontal bzw. im Scanwinkel von max. 46° über den Barcode und drücken Sie die Scantaste mit dem Zeigefinger durch bis der rote Laserstrahl den Barcode erfasst hat.

5. Da das Etikett auf dem Etikettendrucker hinterlegt ist, kann der Godex GP-RT700i/730i Ihr Barcode-Etikett nun automatisch duplizieren und ohne Anschluss an den PC, im Stand-Alone-Modus, erneut ausdrucken.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen

Sie haben Fragen, Anregungen oder Verbesserungswünsche? Kommentieren Sie direkt unter diesem Beitrag und sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Übrigens: Die GoLabel Etikettensoftware verfügt auch über zahlreiche andere Funktionen und Kniffe. Lesen Sie im Anschluss weitere praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur GoLabel Etikettensoftware auf Ihrem Labelfox!

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Frank Hofmann

Autor bei Labelfox
Als einer der „alten Hasen“ der Branche liegt es mir sehr am Herzen, meinen Lesern stets relevante und aktuelle Informationen rund um die professionelle Kennzeichnung zu liefern. Der Etikettendruck ist mein Steckenpferd und bietet mir für die objektive Berichterstattung täglich neue Spielräume.
Veröffentlicht am 24. Oktober 2014 von
Frank Hofmann und abgelegt in der
Kategorie: Etiketten, Thermodruck.
 

7 Kommentare zu "Anleitung: Barcode scannen und drucken im Stand-Alone-Betrieb"

[…] Wie das Anlegen und Speichern eines Layouts im Detail funktioniert haben wir Ihnen in einer Anleitung zusammengefasst, die sich auf die Geräte Godex GP-RT700i/730i und den Labelident LD BP730i Etikettendrucker bezieht. Die eigentliche Etikettenduplizierung läuft in nur wenigen Schritten ab und ist denkbar einfach: […]

 
Linus Härtel schrieb am 29. August 2015 um 13:44 Uhr:

Hallo Herr Hoffmann,
vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Ich benötige eine Scann-Labeldrucklösung, bei der der Inhalt des Barcodes auf dem Label ausgedruckt wird. Dies sollte im stand-alone Modus ohne Systemanbindung passieren. Als nicht Techniker erscheint es mir eine simple Anforderung. Leider ergab meine Internetrecherche keine Lösung.

Mit freundlichen Grüßen.

 
Labelfox schrieb am 29. September 2015 um 14:01 Uhr:

Hallo Herr Härtel,

die von Ihnen beschriebene Anwendung findet sehr häufig in verschienden Branchen statt.
Diese Barcodeduplizierung ist jedoch, wie Sie auch selber festestellen konnten“ in keinem Handbuch beschrieben, auch im Internet ist dazu nichts zu finden.

Wir haben aus diesem Grund eine Anleitung mit Bildern auf unserer Homepage „labelfox.com“: http://www.labelfox.com/1545/anleitung-barcode-scannen-und-drucken-im-stand-alone.html#Barcodesoftware
zu dieser Anwendung erstellt.

Folgende Produkte empfehlen wir Ihnen für Ihre Anwendung:
Godex GP-RT700i/730i Etikettendrucker mit 203/300 dpi
Godex GS550 1D/2D Scanner
Polypropylenetiketten auf Rolle, weiß, 25 mm Rollenkern
Harz-Farbbänder KURZ K504 auf 1 Zoll Rollenkern
Reinigungsset für Thermotransferdrucker

Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten!

 
Gerhard Kannegießer schrieb am 18. Mai 2016 um 14:02 Uhr:

Bin beeindruckt! Eine sehr hilfreiche Seite, die mir meine Frage beantwortet hat.

 
Frank Hofmann schrieb am 19. Mai 2016 um 08:41 Uhr:

Hallo Herr Kannengießer,
herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Ich freue mich, Ihnen weitergeholfen zu haben. Eine gute Zeit und viele Grüße!

Frank Hofmann

 
Andreas schrieb am 2. September 2016 um 21:59 Uhr:

Hallo

Ist es möglich auf jedem Etikett noch Firmenlogo sowie Website und einen Slogan zu integrieren?

Vielen herzlichen dank!

Grüße

 
Frank Hofmann schrieb am 7. September 2016 um 10:14 Uhr:

Hallo Andreas,
ja, das Einbinden von Firmenlogo und Slogan ist innerhalb der hier aufgeführten Beschreibung direkt mit möglich. Lesen Sie noch einmal unter Punkt 8! Hier ist mit dem Drücken der OK-Taste der Barcode auf dem Etikett zu erkennen und damit die Programmierung abgeschlossen.

Neben dem Barcode, welcher dann auf dem Etikett zu finden ist, kann selbstverständlich auch, wie von Ihnen erfragt, ein Firmenlogo sowie Website und ein Slogan eingefügt werden.

Ab Punkt 9 wird dann das Etikett auf dem Drucker gespeichert, also der erstellte Barcode, welcher sich beim Scannen duplizieren wird und natürlich Ihre Website und Ihr Slogan.

Viele Grüße
Frank Hofmann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.