Anleitung: Datenbankanbindung mit GoLabel und Godex Etikettendrucker

GoLabel Etikettensoftware von GodexDie Beigabe nützlicher Basis-Etikettensoftware ist ein kostenfreier Service vieler Druckerhersteller. So auch beim Etikettendrucker-Produzenten Godex! Der Experte für den Etikettendruck stellt die benutzerfreundliche GoLabel Etikettensoftware zu jedem Etikettendrucker zur Verfügung.

Labelfox hat sich über den Nachfolger der QLabel schlau gemacht und gibt Ihnen in folgendem Artikel eine Anleitung zur Datenbankanbindung mit GoLabel.

Das vielseitige Programm zeichnet sich durch eine intuitive Bedienoberfläche und nicht zuletzt durch ihre Fähigkeit zur Datenbankanbindung aus. Durch eine Verknüpfungsfunktion stellen Sie die Verbindung zwischen dem zu erstellenden Etikett und verschiedener Datenbanken her (z. B. mit einer Excel-, Access- oder dBase-Datei).

Beim ersten Programmstart erkennt die GoLabel Software automatisch, ob das Nutzersystem bereits über das erforderliche .NET Framework 3.5 verfügt. Ein anwenderfreundlicher Assistent führt Sie anschließend, wenn nötig, durch die entsprechende Installation.

Datei als Datenquelle anlegen

Legen Sie die Datei (z. B. Excel) an, auf der die Software für die Etikettenerstellung später zugreifen soll.
Anlage einer Excel-Datei als Datenquelle

Etikett mit GoLabel erstellen und Datenquelle auswählen

Öffnen Sie die GoLabel Etikettensoftware und legen Sie eine neues Etikett an. Um ein neues Textfeld zu erstellen, klicken Sie im linken Auswahlfenster auf „TEXT“ und wählen Sie den Buchstaben „T“ aus.
Textfeld für Datenübertragung anlegen

Durch Klick auf den Buchstaben „T“ öffnet sich ein Dialogfenster. Dort wählen Sie nun den Reiter „Datenquelle“ und anschließend den Punkt „Datenbank“ aus.
Datenquelle für Import auswählen

Definieren Sie das Format, in welchem Sie die Datenquelle gespeichert haben (z. B. Excel 97 – 2003). Über das Feld „DURCHSUCHEN“ wählen Sie die entsprechende Datei aus.
Datenquelle mit Durchsuchen auswählen

Ist der Pfad im Auswahlfeld zu sehen, klicken Sie auf den „Ok“-Button.

Pfad der Datenquelle bestätigen

Kontrollieren Sie im angezeigten Fenster, ob die Überschriften der zuvor angelegten Excel-Tabelle korrekt unter „Felder der ausgewählten Tabelle“ angezeigt werden.
Klicken Sie anschließend auf den „Ok“-Button.
Vorschau der Überschriften bestätigen

Unter dem Feld „Felder einfügen“ sind nun die Überschriften der Tabelle eingebunden.
Vorschau der Quelldaten

Mit Hilfe des Dropdown-Menüs wählen Sie jetzt die jeweilige Überschrift der entsprechenden Tabellen-Spalte aus. So entscheiden Sie, welcher Teilinhalt auf dem Etikett eingebunden werden soll.
Teilinhalt im Drop-Down-Menü auswählen

In der Vorschau ist der zu druckende Inhalt zu erkennen. Klicken Sie auf den „Ok“-Button, um die Vorschau zu bestätigen und zu schließen.
Vorschau kontrollieren

Das Textfeld mit dem aus Ihrer Datenquelle eingefügten Text kann nun individuell auf dem Etikett platziert werden.
Aufdruck platzieren

Kontaktieren Sie uns bei Fragen

Sie haben Fragen, Anregungen oder Verbesserungswünsche? Kommentieren Sie direkt unter diesem Beitrag und sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Carolin Steigenberger

Autorin bei Labelfox
Ich bin extrem neugierig und möchte nie auslernen, was mir in meinem Beruf natürlich oft zu Gute kommt. Als Bloggerin für die Kennzeichnungsbranche macht es mir Spaß, scheinbar eintönige Themengebiete und Sachverhalte von immer neuen, spannenden Seiten zu beleuchten.
Veröffentlicht am 27. März 2014 von
Carolin Steigenberger und abgelegt in der
Kategorie: Etiketten, Thermodruck.
 

Ein Kommentar zu "Anleitung: Datenbankanbindung mit GoLabel und Godex Etikettendrucker"

Datenbankanbindung: QLabel und Godex-Drucker | Labelfox schrieb am 11. Mai 2015 um 09:19 Uhr:

[…] Nachfolger der QLabel Software nennt sich GoLabel. Eine entsprechende Anleitung zur Datenbankanbindung mit GoLabel finden Sie natürlich auch in Ihrem […]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.