Auf der Spur der Etiketten – wie alles begann (Teil 1)

Haben Sie sich auch schonmal gefragt wie der geschichtliche Hintergrund des heutigen Etiketts verlaufen ist, wer das Etikett erfunden hat und wie alles begann? In der Beitragsserie „Auf der Spur der Etiketten“ möchten wir den geschichtlichen Hintergrund des heutigen Etiketts, so wie wir es heute kennen, aufdecken.

Amphore

Amphore

Etiketten dienen zur Beschriftung und sind auch noch heute wichtige Informationsträger. Aber wer hat das heutige Etikett erfunden und wie kam es dazu?

Die Spur der Etiketten kann bis Ende des 4. Jahrtausends v. Chr. zurückverfolgt werden. Die Sumerer verwendeten damals schon „Etiketten“ jedoch in Form von Rollsiegeln. Rollsiegel waren 2 – 8 cm lange, 1 – 2 cm dicke, hohle Zylinder, die aus Stein oder Halbedelstein geschnitzt wurden. Der Besitzer eines Rollsiegels trug dieses an einem Band oder an einer Kette. Die Motive auf den Siegeln waren mit Bildern und manchmal auch mit Inschriften umgeben. Diese Siegel wurden in weichem Ton abgerollt und konnten ein fortlaufendes Band von demselben Motiv wiedergeben. Später wandelten die Römer und Griechen das Rollsiegel in kleine Anhänger um, die an Amphoren angehängt wurden. Teilweise wurde die Information auch in das Behältnis direkt geritzt.

Aber den entscheidenden Grundstein für das Etikett legte Johannes Guttenberg (*um 1400 † 3. Februar 1468) als er den Buchdruck erfand. Aber es dauerte dann noch ca. 250 Jahre, bis der Buchdruck auf den Etikettendruck übertragen wurde.

Die ersten Etiketten, in der Form wie wir sie kennen, wurden erstmals um 1700 verwendet. Im nächsten Teil erfahren Sie mehr über das erste Etikett.

Ähnliche Artikel:

The following two tabs change content below.

Carolin Steigenberger

Autorin bei Labelfox
Ich bin extrem neugierig und möchte nie auslernen, was mir in meinem Beruf natürlich oft zu Gute kommt. Als Bloggerin für die Kennzeichnungsbranche macht es mir Spaß, scheinbar eintönige Themengebiete und Sachverhalte von immer neuen, spannenden Seiten zu beleuchten.
Veröffentlicht am 3. August 2011 von
Carolin Steigenberger und abgelegt in der
Kategorie: Etiketten.
Zugewiesene Tags: , , .
 

2 Kommentare zu "Auf der Spur der Etiketten – wie alles begann (Teil 1)"

Hartwig schrieb am 14. März 2012 um 22:20 Uhr:

Lehrreicher Blogpost. Cool, wenn man das Thema auch mal aus einem anderen Blickwinkel ansehen kann.

 
Gunnar schrieb am 22. März 2012 um 05:06 Uhr:

Toll, das ist endlich mal ein guter Artikel, besten Dank. Muss man sich nochmal in Ruhe durchlesen. Generell finde ich diesen Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.